Beiträge

3D-gedruckte Gesichtsschilder

Auf den Seiten der Lubosch Engineering GmbH wurde es in der letzten Zeit etwas ruhiger. Nicht weil wir untätig waren, im Gegenteil! Wir waren überrascht von der hohen Nachfrage nach medizinischer Schutzausrüstung im Zuge der Covid-19-Pandemie und produzieren auf unseren 3D-Druckern seit März Gesichtsschilder.

Wir verfolgten die Entwicklung rund um die 3D-gedruckten Gesichtsschilder intensiv seit Mitte März. Nachdem wir zusammen mit den Kollegen vom Innovation Hub 13 regionale medizinische Einrichtungen angesprochen hatten, stellten wir fest, dass der Bedarf noch viel größer war, als von uns angenommen. Seit diesem Zeitpunkt laufen unsere 3D-Drucker rund um die Uhr und produzieren Gesichtsschilder.

Wir konnten bereits über 200 Gesichtsschilder an Krankenhäuser, Apotheken und Arztpraxen ausliefern. Inspiriert vom originalen Prusa Research Design haben wir sowohl die Konstruktion, als auch die Prozessparameter optimiert, so dass wir jetzt weniger als 1,5 Stunden pro Gesichtsschild benötigen und durch unsere eigenen gestapelten Varianten auch den Automatisierungsgrad deutlich erhöhen konnten. Außerdem haben wir für eine regionale Logopädiepraxis Gesichtsschilder in Kindergröße entwickelt.

Die Lubosch Engineering GmbH verkauft die Gesichtsschilder zu Materialpreisen ohne Berechnung eines Arbeitslohnes oder Gewinnaufschlags.

Neue Website online!

Die neue Website der Lubosch Engineering GmbH ist ab heute online! Wir freuen uns auf Ihren Besuch unter www.lubosch-engineering.de!

Die Lubosch Engineering GmbH ist Assoziierter Partner im Netzwerk Leichtbau Metall Brandenburg!

Wir freuen uns als Assoziierter Partner im Netzwerk Leichtbau Metall Brandenburg aufgenommen zu sein.

Das Netzwerk Leichtbau Metall Brandenburg ist ein offener Verbund von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft, die über spezialisierte Kompetenzen im Metall-und Hybridleichtbau verfügen. Das Netzwerk initiiert und unterstützt innovative Einzel- und Verbundprojekte zur Anwendung von Metall- und Hybrid-Leichtbaulösungen für Brandenburger Unternehmen. Mit dem Netzwerk stehen Anwendern und Herstellern kompetente Forschungs- und Entwicklungspartner zur schnellen Umsetzung von Innovationen zur Verfügung. Das Netzwerk unterstützt die Profilierung der Brandenburger Wirtschaft und Wissenschaft in einer hochinnovativen Schlüsseltechnologie und trägt damit zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Brandenburger Unternehmen bei. Als Brandenburger Netzwerk ist es eingebunden in die Clusterstrategie des Landes und steht mit den relevanten Partnern der Cluster und der Wirtschaftsförderung zur Koordination und Kooperation in direktem Kontakt.

Die Lubosch Engineering GmbH entwirft zusammen mit seinen Kunden neue Produkte, insbesondere im Bereich des Leichtbaus. Dabei wird besonderes Augenmerk auf einen fertigungsgerechten Entwurf und eine wirtschaftliche Fertigung gelegt.

Zu den Leistungen der Lubosch Engineering GmbH zählen beispielsweise:

  • Auslegung von Bauteilen und Baugruppen
  • FEM-Simulation
  • Topologieoptimierung / Topographieoptimierung
  • Additive Fertigung (Kunststoff / Metall)
  • Fertigung von Prototypen und Serienbauteilen

Weitere Informationen zum Netzwerk Leichtbau Metall Brandenburg finden Sie unter www.leichtbau-bb.de.

Wir sind Partner im Kompetenznetzwerk „Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg“!

Wir freuen uns, dass wir nach vielen Jahren der tollen Zusammenarbeit mit den Cottbuser Kollegen nun auch als Umsetzungspartner im Kompetenznetzwerk „Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg“ (IMI) aufgenommen wurden.

Das IMI Brandenburg ist erster Ansprechpartner, wenn es darum geht die Herausforderungen der Automatisierung & Digitalisierung anzugehen. Mit Fokus auf kleine und mittelständische Unternehmen in Brandenburg initiiert und begleitet die Einrichtung als Impulsgeber und Wegbereiter Prozessinnovationen und hilft dabei, die Potenziale digitaler Technologien zu verstehen und auszuschöpfen. Die kostenfrei zur Verfügung stehenden Angebote und Formate verschaffen das notwendige Know How, vernetzen und vermitteln die richtigen Partner und ebnen so den Weg für die erfolgreiche Umsetzung von Innovationsprojekten.

Kern der Arbeit ist die intensive Betreuung von Unternehmen, deren Prozessinnovationen von der ersten Idee bis hin zur Umsetzung begleitet werden. Angefangen bei  der Ermittlung des technologischen Reifegrades, daraus resultierender Potenziale sowie der weiterführenden Themenpriorisierung und -konkretisierung, umfasst das Angebot auch die Suche nach potenziellen Umsetzungspartnern. Eine enge Projektbegleitung stellt sicher, dass alle relevanten Themen systematisch und abgestimmt in die Planung und Ausführungsvorbereitung einfließen und ermöglicht, frühzeitig und flexibel auf sich verändernde Rahmenbedingungen oder Anforderungen zu reagieren.

Darüber hinaus können sich Unternehmen in einer Modellfabrik Funktionsprinzipien und Möglichkeiten verschiedener Technologien, die bei der Automatisierung und Digitalisierung von Unternehmensprozessen eine wesentliche Rolle spielen, anschauen. In der am Lehrstuhl Automatisierungstechnik angesiedelten Demonstrations- und Testumgebung werden technologische Lösungen u.a. aus den Bereichen Augmented und Virtual Reality, Robotik, digital gestützte Auftragsverfolgung oder digitale Fräsprozessketten abgebildet, die besichtigt werden können.

Neben der Vermittlung von Methoden- und Technologiekompetenz im Rahmen von Fach- und Netzwerkveranstaltung, Workshops sowie Infotischen bei Messen und Ausstellungen, informiert das IMI Brandenburg online unter der Rubrik »Wissensforum« über das Veranstaltungsangebot relevanter Akteure in der Region, Fachthemen und Erfolgsbeispiele aus dem Mittelstand sowie über aktuelle Bekanntmachungen und Hilfreiches zu Digitalisierungs- und Automatisierungsthemen.

Weitere Informationen zum IMI finden sich unter www.imi4bb.de.

Cluster Metall

LMB